In den Altersklassen Junioren, Jugend und Elite konnten die Sachsen mit den Chemnitzer WÖLFEN besonders im Nachwuchs überzeugen. Die Gästeteams
zeigten sich angetan vom großartigen Fluidum und der bekannt sehr familiären Atmosphäre.

Am Sonntag, den 23.09.2018, fanden die Finalkämpfe des 27. Internationalen Chemnitzer Boxturniers statt. Die anwesenden Zuschauer haben den frühmorgendlichen Besuch in die Sporthalle am Schloßteich sicher nicht bereut. Es wurden brisante, emotionale Duelle um den Finalsieg geboten. Am Ende konnte das Sachsenteam jubeln, da es bereits wie im Vorjahr den Pokal der Stadt Chemnitz für den Mannschaftssieg gewinnen konnte. Zum Mannschaftsieg trugen massgeblich die Erfolge von Martin Grohmut, Elham Jusofie, Artur Orlov, Ali Dohier und Jan Ualikhanov bei.
Als bester Boxer des Turniers wurde der Apeldoorner Halbschwergewichtler Artjom Kasparian ausgezeichnet. Mit dem Ehrenpokal “Bester Kämpfer” wurde Jan Ualikhanov ausgezeichnet, und Die Ehrung für den besten Techniker erhielt der Düsseldorfer Juniorenboxer Gabriel Miric.

Die Chemnitzer Wölfe als Ausrichter des Turniers bedanken sich bei den vielen fleißigen Helfern, die drei Tage lang für die tolle familiäre Atmosphäre sorgten sowie bei den angereisten Mannschaften. Besonderer Dank geht an Sponsoren, die die Ausrichtung des Turniers erst möglich machten.

Comments are closed.

Post Navigation