Der olympische Boxsport ruft nach Chemnitz zum Jubiläumsturnier vom 23.-25.09.2016 in die Sporthalle am Schloßteich.

J U B L Ä U M S T U R N I E R

25. Internationales Chemnitzer Boxturnier 2016

Traditionsturnier des Box- Verband Sachsen – Internationales Chemnitzer Städtepartnerboxturnier

Wiegen, Auslosung & Übernachtung

Hotel Mercure Kongress Chemnitz, Brückenstraße 19, Tel. +49 371 68 30

W e t t k a m p f s t ä t t e

Sporthalle am Schloßteich, Schloßstraße 13-15 in Chemnitz

Z E I T A B L A U F P L A N für unsere Teilnehmerteams

zeitplan_ibt_2016

Olaf Leib, Turnierleiter, 0172 94 64 776

JUBILÄUMSTURNIER
25. Internationales Chemnitzer Boxturnier 2016

CHEMNITZER – STÄDTEPARTNER – TURNIER – Traditionsturnier des Box-Verband Sachsen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportberichterstatter/Innen!

Sachsens Boxverband und der Boxclub Chemnitz 94 – „DIE WÖLFE“ laden zum traditionellen Pressegespräch ein.

Termin:    Dienstag, 13. September 2016
Ort:        Fanlokal WIRTSHAUS Kirschbaum Reichenhainer Straße 89 -gegenüber Sportforum in Chemnitz
Zeit:        11 – 12 Uhr

TOP‘ s:

1.    Jubiläumsturnier, das 25. ruft Europas Boxteams auf Einladung Internationales Chemnitzer Boxturnier,  23.- 25. 09. 2016
– 11 Teams aus 8 europäischen Nationen in der Sporthalle am Schloßteich

2.    Deutschlands Boxligen, Aufbrauch oder …?
Chemnitzer seit 1991 in der Bundesliga – wie es weiter geht erfahren sie hier!

3.    Sonstiges
– DBV sagt Zielwettkämpfe im gesamten weiblichen NW Bereich für 2016 ab
– Tom Schröter- Schumann auf dem Weg zur Jugend Weltmeisterschaft

Die Vorstände des BC Chemnitz 94, „DIE WÖLFE“, des Box- Verband Sachsen & des Chemnitzer Boxsport-Förderer 2000 sind dabei, ein Imbiss wird gereicht.

Mit sportlichen Grüssen

VORSTÄNDE – BV Sachsen / BC Chemnitz 94 / Chemnitzer Boxsport- Förderer 2000

Olaf Leib – PRÄSIDENT – Landestrainer

Am vergangenen Wochenende lud der Chemnitzer Landesstützpunkt alle sächsischen Boxerinnen ein, die Ambitionen haben sich zu den Deutschen Meisterschaften im Oktober zu stellen beziehungsweise zu beweisen. Hierbei fanden sich zur Freude des Verbandes 12 Boxerinnen aus allen Alters- und Leistungsklassen ein, um einerseits gemeinsam zu trainieren und andererseits Trainingsmethoden aus dem Grundlagenbereich kennenzulernen. In insgesamt 5 umfangreichen Trainingseinheiten, in nicht einmal 48 Stunden, zeigten die Mädels zu keiner Zeit Schwäche und gingen stets motiviert an ihre Aufgaben. Selbst die jungen Kadettenmädchen Maxi Grote und Joanne Jentsch aus Delitzsch hielten dem hohen geforderten Leistungsanspruch mit und brachten eine angenehme unbeschwerte Atmosphäre in die Trainingsgruppe. Diese wurde komplettiert durch erfahrene Boxerinnen wie Cindy Petereit (Zittau), Madina Ualikhanova (BT Oelsnitz/Plauen), Sissy Belter (Klingenthal), Emily Mauermann (Roßwein), Denise Wölfer, Santana Tomschke (beide Post Bautzen), Janine Lessig, Annett Fischer (beide KG Mutschen/Hohnstädt), Maxi Klötzer und Sabine Fiedler (beide Chemnitz).

Trainerinnen2016

Das abschließende Sparring schließlich, über zwei Kampfzeiten, war eine großartige Standortbestimmung für alle Teilnehmerinnen und in Auswertung der Videos können helfende Trainingsempfehlungen vom Lehrgangsverantwortlichen gerne erfragt werden. Insgesamt ist zu sagen, dass die Mädels einen ehrgeizigen Eindruck gemacht haben und fokussiert sind. Es ist von daher zu hoffen, dass das sie das Ziel weiter im Auge behalten und fleißig daraufhin trainieren! Letztendlich ist nichts unmöglich!

Mit sportfreundlichem Gruß

René Benirschke – Frauenbeauftragter

im Rahmen des Chemnitzer Stadtfestes – Sportmeile des SSBC
Sonnabend, 14 Uhr

Kampfsport- GALA mit Kickboxen und olympischen Boxsport

LSP Chemnitz (Sachsen) gegen Auswahl Hessen

Einer guten Tradition folgend führt der LSP Chemnitz auch 2016 diesen Gedächtnispokal zum Stadtfest am Sonnabend, den 27.08. in der Galerie ROTER TURM, Kinoebene durch. Als Wettkampfgegner reist eine Auswahl Hessens mit einer schlagstarken Truppe am Freitag an. Für das Sachsenteam werden viele aktuell erfolgreiche Boxkader in den internationalen Boxring am Sonnabend klettern.

Boxfoto2015
Es bahnt sich eine Topveranstaltung an, auch im Bereich des Frauen- und Mädchenboxens kommt es zu Kampfpaarungen. Wer den Ehrenpokal als Bester Boxer erhält, wird bei dieser Klasse an Athletensicher noch eine spannende Sache. Ab 14 Uhr wird heiß zur Sache gegangen.
Olaf Leib

Sehr geehrte (Frauen-)Trainer,

Vier Deutsche Meistertitel konnten unsere Boxerinnen letztjährig für den Freistaat Sachsen mit Siegleistungen erkämpfen. – Ein grandioser Moment!

…aber warum sollte dieses Jahr kein ähnlicher Erfolg zustande kommen???

Vom 12.10.-15.10. findet die Deutsche Meisterschaft (weiblich) in Wismar statt. Ich würde mir wünschen, dass wir mit einem durchschnittlich-großen, aber stabil-starken sächsischen Auswahlteam auftreten/teilnehmen.

Der Eindruck der letzten zwei Jahre war wie folgt:

„Die Gegnerschaft in vielen Gewichtsklassen zwar quantitativ überschaubar, aber teilweise qualitativ anspruchsvoll! Medaillen sind demzufolge keine Unmöglichkeit!“

Jedenfalls, obwohl bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Ausschreibung durch den DBV veröffentlicht wurde, würde ich alle sächsischen Vereinstrainer darum bitten, sich über eine eventuelle Teilnahme ihrer Sportlerinnen Gedanken zu machen und mir diese bis zum 01.08. schriftlich an rene.benirschke@boxverband-sachsen.de zu melden! (Name, Vorname, Geburtsdatum, Verein und aktuelle Kampfbilanz mit nennbaren Erfolgen!).

4 Punkte auf die ich euch dahingehend hinweisen möchte:

  1. Die Vorbereitung muss weitgehend selbstständig und langfristig-ernsthaft für diesen nationalen Höhepunkt geschehen!

Wichtig, der Landesstützpunkt lädt allerdings zu zwei Trainingslehrgängen des DM-Kaders zur Vorbereitung ein! Bitte plant die Termine fest!

  • 08.- 21.08.16
  • 03.- 05.10.16

-> Hierzu wünsche ich von euch, nebst der DM-Meldung, um entsprechendes Teilnahme-Feedback!!!

  1. Denkt bitte an die Richtlinien der Wettkampfbestimmungen (WB) bezüglich des Startausweises, Arztuntersuchung und der aktuell-unterschriebenen Schwangerschaftsbelehrung!!!
  1. Die Nachwuchs-Landesmeisterschaft im März, war keine direkte DM-Qualifikation! Grundsätzlich erfolgt eine DM-Nominierung ausschließlich durch den Landesfachverband UND geforderte Zulassungskriterien, wie beispielsweise erbrachte Siegleistungen, sind die Maßgabe durch den Spitzenverband!!!
  1. Kommt es zu Doppelmeldungen zu einer Altersklasse, in einer Gewichtklasse, werden die internen Ausscheidungswettkämpfe zum Bretschneider-Gedächtnispokal (Vergleich Südwest-Sachsen gegen Auswahl Hessen) am 27.08.16 ausgetragen, um Chancengleichheit zu gewährleisten. Es sei denn Gewichtsklassenwechsel sind erwünscht und möglich. Absprachen werden natürlich mit den entsprechenden Heimtrainern getroffen!

Lasst uns diese Herausforderung annehmen und bewältigen!

In diesem Sinne freue ich mich auf zahlreiche Antworten!

Sportlichst

René Benirschke – BVS Frauenbeauftragter

EHREN- Vorstandsmitglied Peter Perl feiert heute seinen 75.

Boxtrainer und langjähriger Funktion schaut auf ein bewegtes, boxsport- infiziertes und erfülltes Leben zurück.

Als Boxer aktiv, als Bezirkstrainer Leipzig erfolgreich, als Landestrainer Nachwuchs mit großen Erfahrungen unterwegs und als ehemaliger langjähriger Jugendwart Sachsens deutschlandweit engagiert und geachtet. Der Vorstand wünscht dem Jubilar alles herzlich GUTE und noch viel Freude mit seiner Familie und dem olympischen Boxsport.

Konstituierende Vorstandssitzung am 15. Juni erfolgreich ausgerichtet

Viel Arbeit, Innovationen und Hoffnungen lasten auf den neuen Vorstand.

Die 1. Sitzung der neuen Legislaturperiode brachte nötige Beschlüsse. Wichtige
Sachlagen wurden beraten und fanden Zustimmung im Vorstandsteam. Die BVS Außendarstellung wurde besprochen und klar definiert. Unser Vorstand nach BGB § 26 trägt dafür ausschließlich die Verantwortung. Für alle Vorstandsmitglieder gilt die Ansage, zu jeder wichtigen Maßnahme wird ein Bericht zeitnah auf unser Verbands- HP erscheinen. Die Überarbeitung von Ordnungen wird in Verantwortung des Rechtswartes noch im Jahr 2016 ausgeführt. Das anstehende Regionalkonzept (Leistungssport) für den neuen Olympiazyklus ist zu modernisieren und 2016 als Entwurf bis November dem Vorstand vorzulegen. Die Strukturen der Jugendkommission stehen zur Disposition. Die Aktivierung des Trainerrates durch den Landestrainer wird ins Auge gefasst, um die Breitensportentwicklung voran zu bringen. Die Jugendordnung bedarf einer zeitnahen Überarbeitung durch den Jugendwart. Für 2018 sind 3 Regionalkonferenzen geplant, da der Verbandstags- Zyklus mit 4 Jahren sehr anspruchsvoll ist. Der Haushaltplan 2016 wurde aufgrund einer Mittelzuführungsänderung neu beschlossen. Der Datenschutz ist als Herausforderung für alle zu betrachten. Der Präsident berichtete vom Gespräch mit
der SMin des SMK, Frau B. Kurth betreff des GTA Projektes in Sachsen.

Heike Leib, seit 2004 unsere Schatzmeisterin, feiert am 01.07. ihren 50.

Nach guter Schulung durch unser Ehrenvorstandsmitglied Günther Mensch bewährt sich Heike Leib als erfolgreiche Finanzbearbeiterin.

Trotz familiären Stresses, u.a. 5 Kinder versucht unsere Heike bestmöglich ihre Konten und Kassen in solider Ausführungsqualität zeit- und satzungsgemäß im Griff zu halten. Sie ist bemüht, die Aufgaben in der Geschäftsstelle mit Akribie und Zuverlässigkeit zu erledigen. Wir sagen „DANKE“ und wünschen alles herzlich GUTE und viel Gesundheit.

Olaf Leib – Präsident

Erstmals startete ein WÖLFE Boxer in der Deutschen Nationalmannschaft zu einer Europameisterschaft im Team des Deutschen- Boxsport Verbandes. Leider konnte die Auslosung nicht gerade als glücklich bewertet werden, fiel das Los doch gleich auf den ungarischen Auswahlboxer. Trotz großen Fleisses und einer soliden Kampfleistung reichte es nicht zum weiterkommen, siehe auch den Kommentar des Teamleiters.

Junior Kentsch 2016 Ungarn

In jedem Fall war es eine gute Erfahrung und Yves konnte weiter auf sich aufmerksam machen.

LSP Chemnitz – Trainerteam – Benirschke/Leib

Nominierung durch den DBV von Tom Schröter- Schumann/ Zittau im Ergebnis

Ein voller Medaillensatz konnte als Ergebnis dieser stark besetzten DM der 17/18 jährigen Boxsportler Deutschlands für Sachsen erboxt werden.
Der am LSP trainierende Tom Schröter- Schumann aus Zittau vom BC Dreiländereck / HSG Turbine überzeugte in all 3 Wettkämpfen. Immer siegorientiert aufgestellt, dominierte er seine Gegnerschaft und wurde erstmals in seiner Laufbahn Deutscher Meister, dies noch im Halbschwergewicht und im internationalen interessanten Jugendbereich. Einfach Klasse! Die Nominierung durch das DBV Lenkungsteam folgte bereits vor dem Finale in den Kader für die anstehenden internationalen Nominierungswettkämpfe / Brandenburg Cup in Vorbereitung WM.
Der 2. Finalist aus Sachsen, Alik Aloyan von der HSG DHfK Leipzig zeigte im Viertel- und Halbfinale ganze große boxsportliche Leistungen. Klug und variabel überraschte Alik seine Gegnerschaft. Leider war er nach dem Halbfinale bereits etwas an der Schlaghand und am Schneidezahn lädiert. Im Finale begann er wieder Temporeich und klug agierend, konnte jedoch seine Schlaghand nicht 100% einsetzen. Eine unglückliche Schlageinwirkung brachte ihn zudem aus dem taktischen Konzept. Der verletzungsbedingte Abbruch bereits zum Ende der 1. Runde gegen Andreas Jäger vom LV Berlin änderte nichts an seiner Leistung im gesamten Turnierverlauf.
Welat Özkan im Superschwergewicht von den Chemnitzer Box-Wölfen musste im Halbfinale gegen den späteren Deutschen Meister vom gastgebenden Landesverband NRW volle Bulle aufdrehen. 3 Runden kämpfte Welat gegen Nelvie Hess, der ihn überragte und gewichtsmäßig im Vorteil war, aufopferungsvoll. Nelvie Hess pustete kräftig nach den 3 bedingungslos geführten Runden. Somit hatte sich Welat wahrlich seine Medaille verdient.
Die weiteren Sachsen im Team konnten sportlich sicher mithalten aber nicht erfolgreich überzeugen. Tim Schneider und Martin Hermann aus dem Vogtland gaben ihr derzeit Bestes, dies reicht aber noch nicht. Khalil Ikhaev aus Delitzsch machte nicht genügend Druck nach vorn, obwohl er das nötige Niveau hat, um im Medaillenbereich mit zu boxen. Manuel Jorde aus Mittweida konnte die in ihn gesetzten Hoffnungen nicht rechtfertigen. Es gelang ihm einfach nicht, die technisch taktische Linie der Trainerschaft um zusetzen. Hier wird am LSP des BVS noch einiges zu leisten sein.
Die anwesenden Trainer Enrico Nürnberger, Philipp Funke und Dr. Tim Neumann fügten sich hervorragend ins Sachsenteam ein, besonders ist die Leistung unseres KARI Erik Zimmer erneut zu werten.

2016-06-11-511 2016-06-11-513