EM weiblich, Jugend 2017 in SOFIA – Kampf um Einzug ins Finale am Sonnabend

Wir sind weiter dabei. Bronze ist nun schon sicher. Die nächste Aufgabe wird aber kein Zuckerschlecken.

Unsere Maxi wird am Sonnabend (08.07.2017) um den Einzug ins Finale kämpfen. Aufgrund der bekannten Situation, dass sie der jüngere Jahrgang ist, kann sie “ohne” größeren Druck ins Wettkampfgeschehen gehen.

Im Anschluss die Worte vom Bundestrainer weiblich nach dem Vietrelfinale.

Sportlichst,
Olaf LEIB – BV Sachsen – PRÄSIDENT / Landestrainer

Europameisterschaft U-17 und U-19 weibl., 02.-10. Juli in Sofia/BUL

3. Wettkampftag

Ein Tag mit fast durchweg erfolgreichem Abschluss und Absicherung von 3 Medaillen durch Einzug in das Halbfinale.

Juniorinnen:

48 kg Sahika Bostan, NRW verliert gegen Jeyssa Marcel/FRA nach Punkten

„Hut ab“ vor der kleinen Sahika, die mit einer Kampferfahrung von nur insgesamt 5 Wettkämpfen die sehr starke Französin ständig unter Druck setzte. Ihre Gegnerin konnte sich nur mit Mühe den Angriffen entziehen und verstand es dann doch mit Gegenangriffen erfolgreich zu Punkten. Ein knappes Urteil.

60 kg Sophie Alisch, MV gewinnt gegen Gozde Nur Sonmez/TUR nach Punkten

Nach wenigen Sekunden beeindruckte Sophie ihre Gegnerin mit einem überraschenden rechten Cross. Kampfbestimmend im Rückwärtsgang, mit überraschenden Gegenangriffen, hatte sie ihre Gegnerin ständig unter Kontrolle.

Im Halbfinale trifft sie auf Nune Astrian/RUS am Samstag, 08.07.

63 kg Stefanie von Berge, NRW gewinnt gegen Viktoria Matesz/HUN nach Punkten

„Steffie“ verstand es ihre Kontrahentin mit variabler Beinarbeit und guter Führhand-Schlaghand-Kombinationen unter Kontrolle zu halten und sicherte sich somit den verdienten Einzug ins Halbfinale.

Nächste Gegnerin ist am Samstag, 08.07. die Ukrainerin Veronika Korets

Jugend:

48 kg Maxi Klötzer, SN gewinnt gegen Chrysoula Plea/GRE nach Punkten

Eine taktische Meisterleistung von Maxi, die es verstand ihre Gegnerin durch die Beinarbeit unter Druck zu setzen und mit geschlossenen Deckung die Gegenangriffe der Griechin zu blocken und erfolgreich ihre Konter durchzusetzen.

Halbfinale am Samstag, 08.07. gegen Caitlin Freyers/IRL

Mit freundlichen Grüßen

Roland Kubath

Emily Mauermann Roßweiner SV und Maxi Klötzer BC CHemnitz 94 sind ausgelost.
Nun heißt es gegen starke Gegnerinnen einen guten und soliden Einstand erkämpfen
und bestmöglich siegen. Die beiden Amazonen, trainierend am LSP Chemnitz, sind
aktuell guter Dinge und gehen laut Trainer Benirschke optimistisch ins Kampfgeschehen.

Sportlichst,

OLAF Leib – BV Sachsen – Präsident / Landestrainer

Europameisterschaft U-17 und U-19 weibl., 02.-10. Juli in Sofia/BUL

29 Nationen, 115 Juniorinnen, 111 Jugend-Boxerinnen

Auslosung

Juniorinnen:

48 kg Sahika Bostan, NRW – Jeyssa Marcel/FRA am 05.07., nachmittag

50 kg Nicole Sawazki, HE – Martina la Piana/ITA, heute 03.07., nachmittag

57 kg Emily Perthold, TH – Nikolina Cacic/CRO, 06.07., nachmittag (Freilos)

60 kg Sophie Alisch, MV – Gozde Nur Sonmez/TUR, 05.07., nachmittag

63 kg Stefanie von Berge, NRW – Viktoria Matesz/HUN, 05.07., nachmittag (Freilos)

 

Jugend:

48 kg Maxi Klötzer, SN – Hamide Yavuz/TUR, 04.07., nachmittag

51 kg Charlotte Hoffmann, BY – Volha Tserekhava/BLR, 04.07., abends

54 kg Marie Bachmaier, BY – Uladzislava Kalaskova/BLR, 04.07., abends

57 kg Emily Mauermann, SN – Giordana Sorrentino/ITA, 04.07., abends

64 kg Leonie Müller, BAWÜ – Arina Danilchyk/BLR, 04.07., abends

69 kg Alina Popp, BY – Natalia Barbusinska/POL, 04.07., abends (Freilos)

An  zwei Tagen fanden die Landes – Jugendspiele Sachsens in insgesamt 47 Sportarten in Dresden statt. Zur Eröffnungsveranstaltung in der großen DSC-Halle, gleichzeitig Austragungsort der Wettkämpfe im Boxen, konnten die jungen Boxer und Boxerinnen des LSP Chemnitz in einem kurzen Showprogramm ihre Sportart eindrucksvoll präsentieren.

In insgesamt drei Veranstaltungen (Halbfinale und Finale im Boxen sowie einem Athletik-Mehrkampf) kämpften die 10 bis 15jährigen Boxsportler aus 20 Vereinen Sachsens um die begehrten Medaillen.

Die besten Leistungen im Boxring zeigten dabei:

aus der Region Nordsachsen

Lukas Schneider, Aaron Lange (beide Delitzsch)

aus der Region Ostsachsen

Kevin Pabst (Dresden), Christian Belogorcev, Melina Schwarz (beide Post Bautzen), Leonard Püschel (Sebnitz), Delian Krause (MSV Bautzen)

und aus der Region Südwestsachsen

Marcel Münich, Vitali Ljachta (beide Chemnitz), Ives Brennenstuhl (Oelsnitz/V.), Evan Escher (Schwarzenberg), Nick Hänel, Jonny Ossowski (beide Breitenbrunn)

Die Ergebnisse im BOXEN

Schüler (JG 2006/07):

27kg: Ian Neetz (VSV Eintracht Klingenthal) kampflos

29,5: Kevin Pabst (Double –T.G. Dresden) – Taslim Gurmaliyev (HSG Zittau) n.P. 3:0

31: Marcel Münich (BC Chemnitz 94) – David Gänge (Zittau) n.P. 3:0

34 : A Sinani Erges (Boxteam Plauen) – Christian Belogorcev (SV Post Bautzen) n.P.0:3

B Ben Weigelt (Boxteam Oelsnitz/V.) kampflos

35,5: Deni Eskiew (Oelsnitz/V.) – Alexander Naddig (SG Neuwelt) n.P. 3:0

37: A James Riedel (Roßweiner SV) – Till Richter (BSG Sebnitz) n.P. 3:0

B Robin Wagner (Klingenthal) – Lukas Röder (SV Schwarzenberg) n.P. 3:0

38,5: Roy Weser (Bischofswerdaer SV) kampflos

40: A Ives Brennenstuhl (Oelsnitz/V.) – Tristan Felgentreff (BR Atlas Leipzig) n.P. 2:1

B Marlon Seidel (Klingenthal) kampflos

41,5: Evan Escher (Schwarzenberg) – Daniel Fink (SV Einheit Mutzschen) n.P. 3:0

43: Leonard Püschel (Sebnitz) – Fritz Ochsmann (KSSV Zwickau)

44,5A: Kevin Beimler (SV Stahl Coswig) kampflos

44,5: Hardy Manzke (Chemnitz) – David Luft (Dresden) n.P. 2:1

Hardy Manzke (Chemnitz) – Jerome Wolf (Bischofswerda) Dis. 3.

46: Maxim Horn (Dresden) kampflos

48: Niklas Kindermann (Bischofswerda) – Jason-Maik Hennig (Roßwein) n.P. 3:0

50: A Muslim Salamov (Schwarzenberg) – Domenik Weiß (Post Bautzen) RSC 1.

Emilio Herzog (Bischofswerda) – Muslim Salamov (Schwarzenberg) n.P. 0:3

50: B Dominik Schneider (BR Delitzsch) – Benjamin Dietrich (Roßwein) n.P. 0:3

52: Nick Hänel (BC Erzg. Breitenbrunn) – Jannik Lessig (Mutzschen) n.P. 3:0

59: Maximilian Gruber (Chemnitz) – Payam Jusofie (Zwickau) n.P. 1:2

Weiblich

28: Runa Wölfer (Post Bautzen) kampflos

30: Veronika Wdowin (Dresden) kampflos

40: Laura Schmidt (Neuwelt) kampflos

Kadetten(JG 2004/05):

35,5: Bruno Brückner (Post Bautzen) kampflos

40: Ibragim Abubakarov (Dresden) – Leon Boitz (BC Döbeln) n.P. 1:2

41,5: Jonny Ossowski (Breitenbrunn) – Antonio Seidel (Zittau) n.P. 3:0

Delian Krause (MSV Bautzen) – Jonny Ossowski (Breitenbrunn) n.P. 2:1

43: Vitali Ljachta (Chemnitz) – Uwais Tschupanow (Schwarzenberg) n.P. 3.0

48: Richard-Louis Philipp (Sebnitz) – Max Baumann (Neuwelt) n.P. 3:0

54: A Aaron Lange (Delitzsch) – Paul Matatsch (Neuwelt) n.P. 3:0

B Alois Fiedler (Mutzschen) – Idris Zhamaldinow (Zittau) n.P. 0:3

56: Elias Singer (Neuwelt) kampflos

62: Idris Tschupanow (Schwarzenberg) kampflos

76: Julian Skambraks (SV Fortschritt Oschatz) kampflos

+76: Tom Woitzick (Delitzsch) kampflos

Weiblich

51: Melina Schwarz (Post Bautzen) – Anika Rodig (Bischofswerda) ABD 1.

66: Sementha Reiber (Leipzig) kampflos

77: Annika Borchert (Döbeln) kampflos

Junioren(JG 2002/03):

44: Adam Gasiev (Schwarzenberg) – Luis Dahmen (Leipzig) n.P. 0:3

56: Ibragim Zhamaldinow (Zittau) kampflos

60: Bela Pablo Gärtner (Döbeln) – Kevin Pöhlmann (Chemnitz) n.P. 3:0

63: Elham Jusofie (Zwickau) – Lukas Schneider (Delitzsch) n.P. 0:3

66: Levin Müller (Neuwelt) kampflos

70: Daniel Fritzler (Dresden) kampflos

75: Franz Klink (Zwickau) kampflos

Weiblich:

54: Santana Tomschke (Post Bautzen) kampflos

60: Tyra Förster (Sebnitz) kampflos

Frank Hillmer – Sportwart des Boxverbandes Sachsen

Liebe sächsische Boxsportfreunde/Innen,

bitte denkt an diesem Wochenende an die Durchführung unserer Landesjugendspiele in Dresden

17.06., Sonnabend, 10:30 Uhr Halbfinale

18.06., Sonntag, 10:30 Uhr Finale

Trainingshalle DSC Volleyball, OSTRA Sportpark (Zufahrt über Magedeburger Str. 12 möglich)

Sonnabend Abend ist die große Sportgala des LSB Sachsen und wir sind dabei. Bereits zur zentralen Eröffnungsveranstaltung am Sonnabend 8:30-09:00 Uhr werden wir in das Programm direkt eingebunden sein.

Die feierliche Eröffnung des Landessportbundes beinhaltet eine Boxsportvorführung, den Kampfrichter-Eid durch unseren KARI Obmann Thomas Sureck und dann die Halbfinalkämpfe.

Kommt nach Dresden, unsere Nachwuchssportler/Innen werden an den Start gehen!

LJSp2017__Ansetzung_Halb
LJSp2017__Ansetzung_Finale

Olaf Leib                             Frank Hillmer

PRÄSIDENT                        Sportwart

Landestrainer                    Leiter S+JK des BVS

Orientierungsplan SportparkOstra
Programmflyer LJS

Der Sportwart des Boxverbandes Sachsen, Sportfreund Frank Hillmer, ist vom 27. Mai – 11. Juni 2017 im Urlaub. Veranstaltungsmeldungen und Gaststartgenehmigungen sind in dieser Zeit über die Geschäftsstelle des Boxverbandes Sachsen zu beantragen.

Das 14. Manfred Hillmer- Gedächtnisturnier veranstaltete der KSSV Zwickau im Gasthof Stangendorf im Mülsengrund unter toller Mithilfe der Gastwirt – Familie Pester.

Boxer aus weiteren 8 Vereinen Sachsens zeigten ihr boxerisches und kämpferisches Können vor 150 Zuschauern in allen Altersklassen des DBV. Im Beisein von BVS-Präsident Olaf Leib erhielten alle 15 Sieger einen goldenen Pokal, die Verlierer wurden mit einem silbernen getröstet. Ein großer Dank gilt auf diesem Wege allen teilnehmenden Vereinen, denn alle vorher geplanten Kämpfe des Veranstalters fanden statt, ohne jeglichen Ausfall. Sicher ein Novum.

Unter der Leitung von Supervisor Benjamin Kahlert (Chemnitz) musste das Kampfgericht einige knappe Urteile fällen, sie fanden aber immer den richtigen Sieger!!!

Die besten Kämpfe sahen die Zuschauer bei den weiblichen Kadetten. Emma Wolf (SG Neuwelt) siegte in einem technisch anspruchvollen Kampf gegen Melina Schwarz (Post SV Bautzen) knapp nach Punkten.

Bei der Jugend gewann im Mittelgewicht Lukas Hallbauer (Neuwelt) gegen Marten Kraft (Post  Bautzen) sowie bei der Elite ebenfalls im Mittelgewicht der technisch versierte Manuel Jorde (SV Germania Mittweida/LSP) gegen den kampfstarken David Eichholz (Neuwelt) und im Halbschwergewicht Thomas Büttner (Neuwelt) gegen Norman Baar (TuS Oelsnitz/E.) jeweils nach Punkten.

Lokalmatador Richard Pester (KSSV Zwickau) präsentierte sich gegen Florian Dörner (Oelsnitz/E.) im Weltergewicht der Elite deutlich verbessert im Ring und gewann unter dem tosenden Applaus seiner Fans einstimmig durch Punktwertung. Auch im nächsten Jahr wird das Turnier wieder in Stangendorf stattfinden, dann aber schon im April und zwar am 28.04.2018

 

Frank Hillmer – Sportwart des Boxverbandes Sachsen

Das internationale Turnier um den Pokal der Stadt Zittau gehört zu einem der größten seiner Art in Sachsen, was Teilnehmerzahlen und Resonanz eindrucksvoll belegen. Konnte der Schirmherr der Veranstaltung, Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker, im Vorjahr 96 Faustkämpfer aus drei Ländern im Westpark Center Zittau begrüßen, waren es diesmal über 100 von 25 Vereinen aus Italien, Österreich, Tschechien, Polen sowie aus neun Bundesländern. Die Zuschauer bekamen an den zwei Wettkampftagen, mit insgesamt 74 Boxkämpfen, sehenswerten Boxsport geboten. Die Palette der Aktiven reichte dabei vom zehnjährigen Anfänger, der seinen ersten Kampf bestritt, bis zu nationalen Meistern und Medaillengewinnern der verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen.

BC Dreiländereck war  mit Ali Wisaitow und sechs weiteren eigenen Nachwuchsboxern sowohl personell als auch leistungsmäßig stark im Turnier vertreten. „Die Jungs haben alle prima gekämpft und teilweise sehr knapp, oder wie Ali Wisaitow unglücklich duch Verletzung verloren. Zur erfolgreichen Nachwuchsarbeit gehört beim BC Dreiländereck der HSG Turbine Zittau auch der „Kids Club“. Zehn Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren zeigten zum Auftakt des zweiten Turniertages, was sie bereits gelernt haben und nutzten die Möglichkeit, ihren anwesenden Muttis mit einer Rose zum Muttertag zu gratulieren.

Zu den Höhepunkten des zweitägigen Turniers zählten die Kämpfe der beiden Pokalgewinner. Melissa Rempel aus Bayern feierte gegen die erfahrene Maria Elena Avram aus Offenbach einen verdienten Punktsieg und wurde als beste Boxerin des Turniers geehrt. Der Leipziger DhfK Boxer Alik Aloyan bezwang im Halbfinale den Tschechen Marek Mirga und in einem hochklassigen Finale den Hamburger Assad Karman und wurde als Bester Boxer des Turniers ausgezeichnet. Das Team der ISK Halle verteidigte knapp den Mannschafts-„Pokal der Stadt Zittau“.

„Das Turnier stand durchgängig auf einem hohen Niveau. Wir hätten uns aber vor allem zu den Finalkämpfen etwas  mehr Zuschauer gewünscht. Es gab viel Lob und bereits zahlreiche Anmeldungen für das nächste Jahr. Trainer Matteo Tancredi und das Team Box Chieri Italy haben bereits fest zugesagt“, zog Stefan Brussig, Abteilungsleiter Boxen der HSG Turbine Zittau e.V.  und Turnierleiter, ein erstes Fazit und ergänzte: „Die umfangreichen, wochenlangen Vorbereitungen und der hohe organisatorische Aufwand unter Mitwirkung von rund 20 Helfer, denen ein großes Dankeschön gebührt, haben sich gelohnt“

Dank an dieser Stelle auch an das Kampfgericht, das dieses Mammutprogramm mit Bravour gemeistert hat.