Hallo Boxsportfreunde,

anbei die Detail- LG Planung für unsere Trainer A und B Leistungssport Fortbildung vom 26. bis 27. November 2016 in Chemnitz.

Weitere Hinweise sind bitte aus der DBV- Aus- und Fortbildungsordnung ersichtlich 

www.box-sport-verband.de

Die pauschale Teilnehmergebühr für Verpflegung und Org vor Ort beträgt 50 Euro.

Die Verlängerungsgebühren sind in o.g. DBV Ordnung nachlesbar.

ÜBERNACHTUNG: wir können Angebote machen, dies ist jedoch bis 20.11. schriftlich anzumelden.

Für alle Sachlagen ist Barzahlung vereinbart.

Im begründeten Fall sind auch C- Trainer LS teilnahmeberechtigt.

Sportlichst,

Olaf Leib – BVS- Präsident / Landestrainer

Download (PDF, 150KB)

Bei den deutschen Meisterschaften (U 21) in Moers musste sich Manuel Jorde (Germania Mittweida) im Viertelfinale denkbar unglücklich geschlagen geben. Gegen Daniel Kornmeier (Olympisches Boxen Freiburg) kam der Sachsenmeister spät in den Kampf und lag nach der zweiten Runde hinten. Im Schlußgang steigerte sich Jorde deutlich. Der Badener erhielt zudem eine Verwarnung. Kurz vor Schluß wurde Jorde angezählt, nachdem er und der bayrische Ringrichter mit den Köpfen zusammenstießen. Ein absolutes Novum. Das Urteil fiel mit 1:2 erwartungsgemäß knapp aus, aber eben leider zu Ungunsten von Manu, der somit die verdiente Medaille verpasste.

Tim Fröhlich (Boxclub Chemnitz 94) musste seine Teilnahme an der U 21 DM verletzungsbedingt leider kurzfristig absagen.

Frank Hillmer – BVS – Sportwart

In der Werkhalle der Haustechnik Zwickau auf dem Brückenberg fanden in diesem Jahr an zwei Tagen die Landesmeisterschaften der Elite und Frauen sowie die Bestenermittlung der Männer statt. Mit großem logistischen Aufwand schafften es die Gastgeber vom KSSV Zwickau nach 2014 (damals im Landkreis) wiederum  optimale Bedingungen zu schaffen.

Vor insgesamt knapp 500 Zuschauer kämpften Boxer aus 17  sächsischen Vereinen um die Medaillen und Siegerpokale. Die geringe Anzahl an Meldungen bei den Frauen ließen leider keine Kämpfe zu. Das Niveau der Faustkämpfer aus Sachsen ist im Vergleich zu den letzten Jahren deutlich besser geworden. Die Kämpfe waren teilweise sehr eng. Das Kampfgericht amtierte äußerst korrekt. Es gab viele knappe Urteile – bis auf eine Ausnahme (Halbfinale) wurde immer der richtige Sieger ermittelt. Die Favoriten konnten sich schließlich alle durchsetzen.

Mit Ehrenpokalen für die beste Leistungen wurden am Ende der Titelkämpfe vom Zwickauer Sportamtsleiter Uwe Findeiß und dem BVS-Präsident Olaf Leib folgende Boxer ausgezeichnet:

in der Bestenermittlung 

Bester Boxer:    Maik Grulke       (KSSV Zwickau)

sowie

bei den Landesmeisterschaften

Bester Boxer:                                   Manuel Jorde  (Germania Mittweida)

Beste technische Leistung:         Jan Ualikhanov (Boxteam Oelsnitz/V.)

Beste kämpferische Leistung:   Tim Fröhlich       (BC Chemnitz 94)

Für die U 21- Meisterschaften in Moers wurden Manuel Jorde und Tim Fröhlich nominiert. An den deutschen Meisterschaften der Elite 2 Wochen später in Straubing werden dann  Ronny Beblik, Jan Ualikhanov und Philipp Gruner  sowie eventuell  Tim Fröhlich teilnehmen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Landesmeisterschaften der Elite:

-52 kg:  Ronny Beblik    BC Chemnitz 94                kampflos

-56 kg:  Artur Aloyan     DHfK Leipzig                      kampflos

-60 kg:  Tim Schneider  Boxteam Oelsnitz/V.     kampflos

-64 kg:  Jan Ualikhanov Oelsnitz/V.                        – Nick Pfüller                      SG Neuwelt       n.P. 3:0

-69 kg:  Paul Stiehler      Neuwelt                             – Ronny Ceplevicius        BR Delitzsch       n.P. 2:1

Richard Pester  KSSV Zwickau                   – Florian Dörner               TuS Oelsnitz/E. n.P. 2:1

Richard Pester                                                 – Paul Stiehler                                                  n.P. 3:0

-75 kg:  Manuel Jorde   Germania Mittweida     – Chamseddine Lemjid  Olymp. Leipzig  n.P. 3:0

Manuel Jorde                                                  – David Eichholz                Neuwelt              n.P. 3:0

-81 kg:  Thomas Büttner  Neuwelt                          – Faisal Raad Kamil          SV Mutzschen  n.P. 3:0

Tim Fröhlich       Chemnitz                            – Philipp Lugert                 Oelsnitz/V.         tko 1.

Tim Fröhlich                                                     – Thomas Büttner                                           tko 1.

-91 kg:  Marcus Finke    Gero Döbeln                     – Tim Jurschik                    Post Bautzen     n.P. 3:0

Norman Baar     Oelsnitz/E.                         – Richard Hillebrand        Post Bautzen     n.P. 3:0

Marcus Finke                                                   – Norman Baar                                                 tko I.2.

+91 kg: Philipp Gruner  Chemnitz                            – Moritz Reichelt              Pama Freiberg  n.P. 3:0

Philipp Gruner                                                – Frederic Pöthig              Post Bautzen     tko 2.

Landesmeisterschaften Frauen:

-51 kg:  Antje Feldbusch  Post Bautzen                kampflos

-60 kg:  Annett Fischer     Mutzschen                     kampflos

-64 kg:  Denise Wölfer      Post Bautzen                kampflos

-69 kg:  Franziska Rentsch  Post Bautzen              kampflos

Bestenermittlung der Männer:

-56 kg:  Gvido Beluns    Zwickau                               – Jeffrey Kloß                    Atlas Leipzig       n.P. 2:1

-64 kg:  Paul Schneider  Freiberg                             kampflos

-69 kg:  Ali Alsalnani        Radeberger Boxunion   – Patrick Ketzel                 Neuwelt              n.P. 2:1

Irashka Khizriev  Freiberg                            – Oliver Friedrich              Neuwelt              n.P. 3:0

Irashka Khizriev                                              – Ali Alsalnani                                                    tko 2.

-81 kg:  Gruppe 1

                Din Gholam Mohamadi  Bautzen             – Franz Müller                   Radeberg            n.P. 2:1

Daniel Zeh          Radeberg                           – Felix Friedrich                Neuwelt              tko 2.

Zeh                                                                       – Din Gholam Mohamadi                             n.P. 3:0

                Gruppe 2

                Maik Grulke       Zwickau                               – Said Marzgoui       SV Schwarzenberg   n.P. 3:0

Maik Grulke                                                     – Philipp Flemming          Bautzen               tko 2.

-91 kg:  Felix Zieba         Bautzen                              – Philipp Freitag                Bautzen               n.P. 2:1

+91 kg: Ingolf Zocher     Chemnitz                            – Norman Schuricht        Bautzen               n.P. 3:0

Joe Meinke        SV Grimma                        – Max Zaunick                   Bautzen               tko 3.

Joe Meinke                                                      – Ingolf Zocher                                                 wo

 

Frank Hillmer – BVS – Sportwart

Vom 25. bis 26. November 2016 findet in Offenbach/Main im Sheraton Hotel ein  DBV-Analyse -/ Planungsseminar der OS Zyklen 2013-2016 und 2017-2020 statt. Es sind noch freie Plätze für das Seminar vorhanden.

Die wichtigsten Kernthemen:

  1.  Neue Leistungssport-Strukturreform DOSB/BMI
  2.  Neues Sporthilfe-Förderkonzept
  3.  Zukünftige Zusammenarbeit olympisches Boxen / Profiboxen
  4.  Analyse-Zyklus 2013 – 2016 (Elite / U19)
  5.  Planung 2017 – 2020 (Elite / U19)
  6.  Aktuelles aus NADA und WADA

Teilnehmen können alle Trainer aus dem DBV-Bereich. Die Anreise  erfolgt am 25.11.2016 bis 11 Uhr, die Tagung endet am 26.11.2016 um ca. 13 Uhr

Anmeldung bei:  Frau Elke Guzman-Windmüller (DBV)

– e.windmueller@boxverband.de (Rückfragen unter Tel.: 0561-50 62 92 31)

Kostenbeitrag für Selbstzahler:   200,00 Euro    bei Anmeldung bis 30.10.2016 und 230,00 Euro bei späterer Anmeldung!

(in dem Preis ist eine Übernachtung inkl. Tagungspauschale und u.a. die Aushändigung der Tagungsunterlagen per USB-Stick enthalten)

 

Noch freie Plätze für das DBV-Analyse-/Planungsseminar vom 25.-26.11.2016 in Offenbach/Main

Box-Verband Sachsen mit beachtlichem Ergebnis in Wismar – Sachsenmädels überzeugen an der Küste eindrucksvoll

Ein beachtliches Ergebnis zum Jahreshöhepunkt der sächsischen Boxerinnen. Bei den Deutschen Meisterschaften (weiblich) vom 12. bis 15. Oktober in Dorf Mecklenburg/Wismar konnte sich der Boxverband Sachsen eindrucksvoll 3x Gold und 5x Bronze sichern.

Allen voran die Juniorinnen Maxi Klötzer, Sabine Fiedler (beide Boxclub Chemnitz 94) und Emily Mauermann (Roßweiner SV). Die drei Stützpunktboxerinnen konnten mit überraschend souveränen Leistungen in ihren Gewichtsklassen das Glanzstück vom letzten Jahr wiederholen. Egal wie stark die Gegnerschaft auch gewesen ist, alle Kämpfe der drei Leistungssportlerinnen wurden deutlich einstimmig entschieden. Die vierte Juniorin, Santana Tomschke (Post Germania Bautzen) verlor hingegen ihr HF gegen die spätere Meisterin Ilona Sarembo (NRW). Was Meisterschaften betrifft, ist Santana zwar noch unerfahren, aber man kann sich sicher sein, dass mit der Bautznerin zukünftig zu rechnen ist! Der Bundestrainer des weiblichen Nachwuchses Kubath konstantierte zufrieden, die sichtbare Weiterentwicklung der 3 sächsischen Titelträgerin.

lsp-chemnitz-siegerinnen

Die Siegerinnen des LSP Chemnitz mit BVS-Frauenbeauftragten René Benirschke und BVS-Präsidenten Olaf Leib

Ebenfalls in ihren DM-Premieren, konnten Marie-Sofie Schmidt (SG Neuwelt) und Janine Lessig (KG Mutzschen/Hohnstädt) im Jugendbereich zwei Bronzemedaillen holen. Beide boten insgesamt keine schlechten Leistungen, aber Janine hätte in ihrer Gruppe mit etwas mehr Selbstvertrauen vielleicht mehr erreichen können. Marie hingegen war zwar trotz starker Gegnerschaft wie gewohnt kämpferisch, aber leider engte die Ausdauer sie in ihren Kämpfen zu sehr ein. Letztendlich haben auch diese zwei Sächsinnen ihre Kämpfe gegen die späteren Meisterinnen abgeben müssen.

Am schwersten allerdings hatten es die drei Frauen. Ihre Gruppen waren entweder stark besetzt, voll oder beides. Vorjahresmeisterin Sissy Belter (VSV Eintracht Klingenthal) konnte noch toll ihren Auftaktkampf gegen Berlin gewinnen, schied allerdings im Halbfinale gegen die hoch-favorisierte Cindy Rogge (Sachsen-Anhalt) aus. Somit auch Bronze für Sissy. Madina Ualikhanova (BT Oelsnitz/Plauen) die erfahrenste DM-Teilnehmerin aus dem Team, zeigte sich nach langer Pause sehr motiviert. Leider konnte Madina aber in ihren Kämpfen die Taktik nicht zu 100% aufrechterhalten, so dass sie sich mit Bronze zufrieden geben musste. Das zweite Jahr hintereinander erwischte Annett Fischer (KG Mutzschen/Hohnstädt) die ungünstigste Auslosung. Schon im Achtelfinale bekam sie es mit einer der Stärksten der 57kg-Gruppe zu tun. Katja Springer vom Landesverband Süd-West war mental einfach zu sicher, sodass Annett nach Punkten verlor.

Insgesamt muss festgehalten werden: Keine der Sachsenmädels ist unter die Räder gekommen bzw. hat bei der DM enttäuscht. Bis auf Annett verloren alle anderen gegen die spätere Meisterin. Und ganz wichtig: die sächsische Auswahl belegte in der Team-Wertung insgesamt den vierten Platz im deutschen Bundesländer- Ranking.

Der sehr gute Erfolg kann die Hoffnung schüren, die Medaillen werden (neuen) weiblichen Nachwuchs in den Vereinen Sachsens deutlich inspirieren!

sachsenteam-komplett

Das komplette Sachsenteam

Den mitgereisten Trainern ist Anerkennung und Dank auszusprechen für ihren tadelosen Einsatz in der Vorbereitung und vor Ort an der Küste, Thomas Funke, Werner Orban und Chris Förster!

 

Renè Benirschke – BVS- Frauenbeauftragter / LSP NW Trainer  

Olaf Leib – BVS – Präsident / Landestrainer