Bei den 2. Mitteldeutschen Meisterschaften des Boxnachwuchses (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) im thüringischen Bad Langensalza war der Boxverband Sachsen mit insgesamt 17 jungen Faustkämpfern vertreten. Am Ende des zweitägigen Turniers, perfekt von Thüringens Boxpräsident Maik Dollhofer und seinem Team organisiert, standen für die Sachsen 5 Gold-, 7 Silber- und 5 Bronzemedaillen zu Buche.

Evan Escher (SV Schwarzenberg), Jerome Wolf (Bischofswerdaer SV) und Dennis Fink (Hohnstädter SV) konnten durch Siegleistungen die Goldmedaille erkämpfen, während Ibragim Abubakarov  (DT-Gym Dresden) und Angelo Campo (MSV Bautzen) kampflos zu Titelehren kamen.

Im Finale geschlagen geben mussten sich Nick Hänel (BC Erzgebirge Breitenbrunn), Emilio Herzog (Bischofswerdaer SV), Muslim Salamov, Marlon Schneider (beide SV Schwarzenberg), Abdul-Rahim Gatsaev (SC Borna), Aaron Mokroß und  Lukas Schneider (alle BR Delitzsch).

Bereits im Halbfinale unterlegen waren Tamino Doberschütz (BR Atlas Leipzig), Kevin Beimler (SV Stahl Coswig), Aron Lange, Habibula Farooqi (beide SC Borna) und Martin Grohmut (BC Chemnitz).

Nun gilt es, sich gut auf die kommenden nationalen Titelkämpfe im April (U17 in Binz), im Mai (U15 in Lindow) und im Juni (U19 in Velbert) vorzubereiten.

Frank Hillmer – Sportwart BVS

Comments are closed.

Post Navigation