Geschichte

Die Gründung des Amateur-Box-Verband Sachsen erfolgte am 16.06.1990 in Leipzig. Unser Gründungspräsident und Sportwissenschaftler PD Dr. habil.-paed. Michael Bastian führte den Landesfachverband sehr erfolgreich bis 2004. Augenblicklich ist er der Cheftrainer im Deutschen Boxsport- Verband und unser Ehrenpräsident in Sachsen. Seit dem Verbandstag 2004 sind wir der Box-Verband Sachsen. Aktuell haben wir 47 ordentliche Mitgliedsvereine in den Regionalorganisationen Nordwest-, Ost-, Südwestsachsen und Chemnitz. Im Bereich des BVS wurden bisher Deutsche Meisterschaften der Jugend, Junioren und Senioren erfolgreich durchgeführt. Länderkämpfe im Auftrag des DBV wurden mehrfach ausgerichtet, im Männerbereich 1997 „Deutschland-Frankreich“ und das Round Robin Turnier 2011 jeweils in Chemnitz, waren ein voller Erfolg für das Olympische Boxen in Sachsen. Die Juniorenländerkämpfe in Borna und Markranstädt sind ebenso große Events in der Verbandshistorie. Zahlreiche Erfolge bei Deutschen und internationalen Deutschen Meisterschaften aller Altersklassen haben unsere sächsischen Boxer/innen erkämpft. Medaillen bei internationalen Meisterschaften (WM, EM & Militär EM+WM) wurden von unseren Besten vom Landesstützpunkt errungen. Wir waren damit als Landesfachverband immer ein verlässlicher Partner des Spitzenfachverbandes und werden es auch in Zukunft sein. Unser Landesfachverband führt seit 1991 ein international anerkanntes Turnier bis in den Männerbereich / Elite in Chemnitz aus, im Schnitt starten traditionell 12 Teams aus bis zu 8 internationalen Verbänden. Ausschließlich in den Nachwuchsaltersklassen auf nationalem Spitzenniveau findet der Löwenpokal in Leipzig jährlich statt. Besondere Akzeptanz hat unsere WÖLFE Boxstaffel in der deutschen Mannschaftsmeisterschaft, sprich in der Box- Bundesliga bei den Fans und Boxexperten seit über 20 Jahren. In allen Regionen ist der Boxsport in Sachsen beheimatet, genießt Anerkennung und müht sich mich seinen Mitgliedern und Freunden engagiert sowie erfolgreich.