ATLAS Leipzig Boxer Thoralf Schöllner nahm als einziger Sachse am internationalen Boxturnier in Neubrandenburg vom 27.09.-30.09.18 teil. 0Nach zehn Jahren Pause wurde das traditionelle Turnier Olympischer Hoffnung wieder an alter Wirkungsstelle mit Erfolg ausgetragen.

Mit dabei unser 15jähriges Nachwuchstalent Thoralf Schöllner, der in der Gewichtsklasse bis 60 kg souverän den ersten Platz belegte. Im ersten Kampf konnte Thoralf gegen den starken Berliner Can Ünal durch eine taktisch gute Leistung ein klaren 5:0 Punktsieg erreichen.

Das Halbfinale war gegen den Lokalmatador Ben Golombek eine große Herausforderung für den Leipziger. So begann der Kampf aus der Sicht von Thoralf sehr hektisch. Im Verlauf der ersten Runde konnte er sich aber stabilisieren und klar akzentuierte Treffer setzen. Folgerichtig musste Golombek zweimal angezählt werden. In Runde zwei machte Thoralf nach den ersten Angriffen alles klar. Der Ringrichter brach den Kampf wegen Überlegenheit ab. Sieg durch RSC in Runde 2.

Im dritten Kampf in Folge konnte der Sachse als Gewinner den Ring verlassen. Hierbei kämpfte er gegen den schlagstarken Schweden Gabriel Andersson. Von seiner Schlagstärke unbeeindruckt übernahm der junge Leipziger von Anfang an den Kampfverlauf. Zu keiner Zeit war Thoralf durch seine technik-taktisch gute Ausrichtung in Bedrängnis und holte sich wiederum ein klaren 5:0 Punktsieg.

Eine besondere Ehrung erhielt Thoralf zur großen Freude von Trainer Torsten Müller. Er wurde als bester Techniker im Turnier ausgezeichnet.

Mit freundlichem Gruß

Torsten Müller – Abteilungsleiter Boxen ATLAS Leipzig

Comments are closed.

Post Navigation