Das „Alte Gasometer“ direkt an der Mulde war erneut eine würdige Veranstaltungsstätte. In 2 Veranstaltungen wurden in Anwesenheit von SES-Cheftrainer Dirk Dzemski 26 Kämpfe in allen Altersklassen ausgetragen. Sportler von 16 Vereinen aus 5 Bundesländern

Bayern:  Amberg

Berlin:    Lichtenberg

Brandenburg: BV Cottbus

Sachsen: Post Bautzen, Borna, Breitenbrunn, Chemnitz, Döbeln, Dresden, Klingenthal, Oelsnitz/V., BT Plauen, Roßwein, Schwarzenberg, Zwickau

Sachsen-Anhalt: Görzig

zeichneten sich vor den insgesamt fast 300 Zuschauern durchweg mit guten bis sehr guten Leistungen im Seilquadrat aus. Viele Kämpfe verliefen sehr ausgeglichen, so dass das Kampfgericht unter Leitung von AIBA-Referee Erik Zimmer (St. Egidien) gefordert war und somit einige enge Urteile fällen musste.

Die siegreichen Jusofie-Brüder

Elham Jusofie bei der Siegerehrung. Im Hintergrund die Band “Final Horizon”

Am erfolgreichsten schnitten die Gastgeber vom KSSV Zwickau (5 Sieger) und vom BC Amberg sowie SV Berlin-Lichtenberg 47 (je 3 Sieger) ab. Die Pokale für die besten Leistungen wurden am Ende von BVS-Jugendwart Robin Zipper an

Achmed Gadaborschev (Berlin) Schüler

Kai Rabe (Görzig) Kadetten

Arthur Schönfeld (Amberg) Junioren

Elham Jusofie (Zwickau) Jugend

und

Imon Jusofie (Zwickau) Elite

vergeben. Ebenfalls sehr gute Leistungen boten u.a. Ilias Tsechoev, Ismail Adamov und Hamza Katciev (alle SV Berlin-L.), Deni Eskiew (BT Oelsnitz/V.), Khizir Dagiev (Cottbuser Boxverein), Winni Holube und Christian Belogorcev (beide Post Bautzen), Michael Metzler und Vlad Schefer (beide BC Amberg), Leon Peters, Marlon Dzemski und Tom Laske (alle BC Görzig-Fuhneland), Adam Magomadov (DT Gym Dresden), Nick Hänel (BC Erzgebirge Breitenbrunn), Timo Haderk, Eric Losse und Maik Grulke  (alle KSSV Zwickau).

Für eine besondere Boxsport-Atmosphäre sorgte die Band “Final Horizon”, deren Mitgliedern herzlichen Dank gebührt.

Frank Hillmer – KSSV Zwickau

Comments are closed.

Post Navigation