Am 1. Internationalen Greifen-Pokal in Rostock nahm auch ein Sextett vom Boxverband Sachsen teil.

Mit dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze war die Ausbeute recht ordentlich.

Bester Boxer bei der Jugend war der 18jährige Nick Hänel (BC Erzgebirge Breitenbrunn/LSP).

Er schlug im Halbfinale  Lance Merker (LSP Schwerin) und im Finale bezwang er Dominic Bauer (LSP Schwerin)

jeweils nach Punkten.

Ebenfalls bei der Jugend siegte Evan Escher (SV Schwarzenberg/LSP) im Finale gegen Ibragim Tataev (BC Stendal)

durch RSC in der zweiten Runde.

Bei den Schülern bezwang der 11jährige Ben Kramer (KSSV Zwickau) in der Gewichtsklasse -36kg Stanislaw Wasniewski

(Skorpion Stettin/Polen) nach Punkten und wurde Turniersieger.

Jeweils eine Silbermedaille erkämpften bei den Kadetten (-60kg)  Matvii Savenko (BC Chemnitz 94)) und bei den Junioren

(-60kg) Paul Gärtner (MSV Bautzen/LSP/).

Gärtner boxte gegen Theo Jenning (LSP Schwerin) zumindest 2 Runden dominant, wurde aber leider vom Kampfgericht

nicht belohnt.

Aschab Visaitaev (KSSV Zwickau) unterlag im Halbfinale der Kadetten/-46kg dem bärenstarken tschechischen Landesmeister

Dorian Kropog durch RSC in der dritten Runde.

Die 2 Betreuer (Hillmer/Leib) vor Ort hatten ordentlich zu tun. Gleichzeitig wurde in 3 Ringe geboxt, zusätzlich fanden noch eine Menge
an Sparrings parallel statt. Aufwand und Nutzen standen ordentlich im Verhältnis und das ohne Kosten für den BVS.

Comments are closed.

Post Navigation