Zwickau:

Im Sportforum „Sojus“ in Zwickau-Eckersbach war das 20. Boxturnier um die Pokale der Stadt Zwickau vor über 100 Zuschauern erneut eine gelungene Sportveranstaltung in der Muldestadt. Nach einigen kurzfristigen Ausfällen (u.a. fehlten die Sportfreunde aus Freyburg/Unstrut unentschuldigt) fanden 15 zum Teil hochklassige Kämpfe statt. Ringsprecher Reiner Künzel (Abteilungsleiter Radsport des ESV Lok Zwickau) war sehr angetan „von dem hohen Niveau der Mehrzahl der Kämpfe“.

In den besten Gefechten schlug der brandenburgische Meister Jacob Rüsting (VfL Spremberg) den Berliner Yusup Saidov knapp nach Punkten sowie der Amberger Alex Semenow den Berliner  Ceyhan Ünal mi 3:0-Punktrichterstimmen. Aber auch die Gastgeber vom KSSV Zwickau konnten überzeugen, obwohl Jonathan Brunner und Mario Pervan vom Kampfgericht nur ein Unentschieden zugesprochen bekamen. Brunner brachte immerhin den Dritten der deutschen Meisterschaft, Bayernmeister Andrej Schönfeld, an den Rande einer  Niederlage. Wenn Justin Merkel (KSSV) seine konditionellen Defizite noch abstellt, wird in Zukunft sicher mit ihm zu rechnen sein. Gegen den Amberger Ramsan Baysultanov zeigte der Pölbitzer erneut gute Ansätze, aber eben noch nicht mehr. In seinem ersten Kampf wusste Phillip Blaschka (KSSV) durchaus zu überzeugen, obwohl er gegen den baumlangen Ibragim Abdurachmanow (Eintracht Berlin) einen schweren Stand hatte.

Die Ergebnisse:

Kadetten:

42 kg:    Marlon Schneider          SV Schwarzenberg         – Lukas Nowick                 VfL Spremberg

n.P. 3:0

48 kg:    Elias Wagner                     KSSV Zwickau                   – Martin Grohmut           BC Chemnitz

unentsch.

54 kg:    Yves Weller                VSV Eintracht Klingenthal    – Curt Jung                         Schwarzenberg

n.P. 3:0

Junioren:

52 kg:    Ramsan Baysultanov     BC Amberg                         – Justin Merkel                 Zwickau

n.P. 3:0

54 kg:    Jacob Rüsting                   Spremberg                         – Yusup Saidov                 TSC Berlin

n.P. 2:1

63 kg:    Nikolaj Terguta                BC Eintracht Berlin          – Nico Itermann               Chemnitz

tko 1. R.

66 kg:    Adam Aechmerikow     AC Atlas Plauen               – Rowan Kasem                Eintracht Berlin

n.P. 3:0

70 kg:    Jonathan Brunner           Zwickau                               – Andrej Schönfeld         Amberg

unentsch.

80 kg:    Mario Pervan                   Zwickau                               – Moritz Krüger                Eintracht Berlin

unentsch.

+80kg:  Edon Jahaj                         Eintracht Berlin                – Welat Özkan                   Chemnitz

n.P. 3:0

Jugend:

64 kg:    Alex Semenow                Amberg                               – Ceyhan Ünal                   TSC Berlin

n.P. 3:0

Florian Dörner                  TuS Oelsnitz/E.                 – Atakan Üney                  TSC Berlin

unentsch.

75 kg:    Ibragim Abdurachmanow  Eintracht Berlin          – Phillip Blaschka              Zwickau

n.P. 3:0

81 kg:    Leard Brigert                     Eintracht Berlin                – Paul Fritzsch                   BC Erzgebirge Breitenbrunn

tko 2.

Männer:

81 kg:    Robert Schneider           BC Breitenbrunn             – Moritz Leonhardt         Plauen

tko 1.

(fett geschrieben sind die Pokalgewinner mit den besten Leistungen der Veranstaltung)

Comments are closed.

Post Navigation