Über 30 hochbrisante Boxduelle beim 28. Internationalen Chemnitzer Boxturnier 2019

In den Altersklassen Junioren, Jugend und Elite konnten die Sachsen mit den Chemnitzer WÖLFEN besonders im Nachwuchs überzeugen. Die Gästeteams zeigten sich angetan vom großartigen Fluidum und der äußerst familiären Atmosphäre.

Abschlussbild Boxturnier 2019

Zum 28. mal luden die Chemnitzer BOXWÖLFE Chemnitzer Partnerstädte und befreundete internationale Boxsportler zum Traditionsturnier des Box- Verband Sachsen ein. Die anwesenden Zuschauer erlebten ein geballtes Wochenende voll mit olympischem Boxsport in der Sporthalle am Schloßteich. An drei Wettkampftagen wurden brisante und emotionale Duelle um den Sieg geboten. Am Ende jubelte das Sachsenteam sehr glücklich und überzeugend. Wie im Vorjahr behaupteten sich die Sachsen gegen ihre starke Konkurrenz und sicherten sich den Pokal der Stadt Chemnitz für den Mannschaftssieg. Zum tollen Mannschaftsieg trugen die Erfolge von Evan Escher, Nick Hänel, Thoralf Schöllner, Maxi Klötzer und Jan Ualikhanov maßgeblich bei. Starke und international erfahrene Boxer/Innen nahmen am Turnier teil, lieferten sich teilweise harte Gefechte und es kam zu knappen Duellen. Die Ehrung als „Bester Boxer“ des 28. Turniers konnte nach großartigen Siegleistungen gegen Eduardo Bajak Ba/Wü, Angelo Jr. Pena Schweiz und Cas van Peer Niederlande der Sachse Jan Ualikhanov erfahren. Mit den Ehrenpokalen “Bester Kämpfer” wurde Fabio Buffalino Schweiz ausgezeichnet und „Bester Techniker“ der Hesse Franklyn Dwomoh BC Marburg.

Das Chemnitzer Markenzeichen, internationaler Leistungsanspruch in familiärer Atmosphäre hat sich erneut prächtig bewährt. So wurde der Abend vor den Finalkämpfen genutzt, ein Team Grillfest direkt mit Kulturprogramm in und an der Sporthalle am Schloßteich zu erleben. Am Freitag trafen sich alle Mitglieder der Delegationsleitung auf Einladung des Präsidenten des Box- Verband Sachsen im WÖLFE Lokal Wirtshaus Kirschbaum zum Sportfachlichen
Erfahrungsaustausch in geselliger Runde. Renè Benirschke, erfolgreicher WÖLFE Boxer und Trainer, der jetzt als Trainer in Frankfurt / Oder tätig ist, wurde für seine Verdienste um das
olympische Boxen mit der Eintragung in das Ehrenbuch der Chemnitzer Wölfe ebenso wie der Hallenser Teamchef Gert Fröhlich, geehrt.

Der sächsische Boxverband als Veranstalter und die Chemnitzer Wölfe als Ausrichter des Turniers ziehen ein zufriedenes Fazit zu ihrer Traditionsveranstaltung. Dank geht an die angereisten Sportler/Innen, Trainer und Funktionäre sowie an das solide Kampfrichterteam mit dem Supervisor und Kampfrichterobmann Erich Dreke. Die Wölfe bedanken sich zudem ganz herzlich bei ihren vielen fleißigen Helfern, die drei Tage lang für die tolle familiäre Atmosphäre sorgten. Ein besonderer Dank geht an die Stadtverwaltung Chemnitz und den Stadtrat Chemnitz sowie die Sponsoren, die die Ausrichtung des Turniers mit ermöglichten.

Mit boxsportfreundlichen Grüßen
Olaf Leib – Präsident / Landestrainer

Boxturnier 2019 Wertungen

Comments are closed.

Post Navigation