Am letzten September- Wochenende, konkret vom 26. zum, 27.09.  fand in Potsdam die 6. Lehrwarte – Tagung des DBV statt.

Vor Ort waren auch BVS- Präsident Olaf Leib und Frank Süß, der Lehrwart Roland Baar vertrat. Im Beisein von DBV- Präsident Erich Dreke, welcher in einem Tagesordnungspunkt über die Olympiavorbereitung 2021 und die im Rahmen des Vorbereitungslehrganges in Österreich aufgetretenen Corona- Fälle informierte und auf Anfragen dazu einging, bestritten Lothar Heine (Vizepräsident Wissenschaft) und der Bundes- Nachwuchs- Trainer Andreas Schulze die inhaltlichen Hauptteile.

Unter dem Motto: Einheitliche Sprache und einheitliches Herangehen stellte Lothar das überarbeitete Einheitliche Kategoriensystem zur Trainingsplanung im DBV vor. Ein gemeinsames Abendessen mit anschließenden individuellen Gesprächen schloss den ersten Tagungstag ab. Bundesstützpunkttrainer Andreas Schulze stellte das DELTA – Programm zur Überprüfung der Bundeskader sowie die neuen bundeseinheitliche Landes-Kader-Normative des DBV und beantwortete dazu gestellte Fragen.

Immer wieder sprachen die Teilnehmer bestehende Herausforderung für die Umsetzung der Überprüfungs- und Ausbildungsinhalte in den „kleinen“ Vereinen an. Als eine der größten Herausforderungen wurde die Verknüpfung zwischen Ausbildung und deren Bewertung im Wettkampf festgestellt. Mehrere Teilnehmer sahen in mehr gemeinsamen Maßnahmen und Einheitlichkeit von Trainer- und Kari- Ausbildung eine dringende Notwendigkeit.

Insgesamt eine sowohl inhaltlich als auch organisatorisch von Lothar Heine hervorragend gestaltete Tagung, welche für die anstehenden Lehrgänge hinreichend aktuelle Schwerpunkte setzte.

 

Frank Süß

Comments are closed.

Post Navigation