Köln (10.-14.11.15):        Einmal  Bronze bei IDJM

An den internationalen deutschen Meisterschaften der Jugend (U 18) in Köln nahm ein Septett des Boxverbandes Sachsen teil.

Eine Bronzemedaille durch den Delitzscher Risch war nach Ergebnissen beurteilt das einzige positive Fazit der Titelkämpfe aus sächsischer Sicht. Leider hatten wir etwas Pech bei der Auslosung. Vadim Arapov und Manuel Jorde mussten sich jeweils dem späteren Deutschen Meister geschlagen geben. Justin Merkel und Lukas Risch verloren gegen die späteren Vizemeister und Alik Aloyan und Tom Schröter-Schumann ihre Bezwinger errangen Bronze. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten blieben Aloyan, Merkel sowie Ikhaev und unterlagen nach guten Leistungen ihren weitaus erfahreneren Kontrahenten nach Punkten. Der Zwickauer Arapov hatte gegen bayrischen Favoriten (DM in  Julius- ruh 2015) trotz kurzer Gegenwehr keine Chance.

Die am Landesstützpunkt Chemnitz trainierenden Manuel Jorde und Tom Schröter-Schumann wurden vom Kampfgericht bei der Urteilsfindung ganz klar benachteiligt. Jorde hatte im Viertelfinalkampf gegen den Lokalmatadoren  mindestens zwei Runden für sich entschieden, wurde für seine deutliche Steigerung gegenüber vergangener Meisterschaften aber nicht belohnt. Der Zittauer Tom Schröter-Schumann kam gegen den gesetzten Niedersachsen Schäfer recht schwer in den Kampf und musste die erste Runde abgeben. Dann steigerte sich Tom aber gewaltig und traf den unsauber boxenden  Schäfer häufig mit geraden Schlägen. Als der Seelzer in der Schlussrunde endlich verwarnt wurde, sahen eigentlich alle am Ring unseren Boxer als Sieger. Das Kampfgericht entschied sich jedoch nach dem eigentlichen Unentschieden durch Mehrheitsentscheid für Schäfer.

Lukas Risch fand im Halbfinale gegen den Anhaltiner Kalashyan überhaupt keine Einstellung und enttäuschte total. Seine Chance trotzdem ins Finale einzuziehen (nur 3 Teilnehmer im Schwergewicht), konnte er durch eine Handverletzung nicht nutzen.

Die Ergebnisse:

52kg: Alik Aloyan                            (DHfK Leipzig)

PN          – Kevin Kishenko             (Boxing Villingen/Schwenningen)

56kg: Justin Merkel                       (KSSV Zwickau)

PN          – Yusup Saidow                (TSC Berlin)

60kg: Vadim Arapov                      (KSSV Zwickau)

tko1.N.- Joshua Lederhofer       (PSV Augsburg)

64kg: Khalil Ikhaev                         (BR Delitzsch)

PN         – Moses Fischer                (Boxing Villingen/Schwenningen)

69kg: Manuel Jorde                       (TSG Fortschritt Mittweida)

PS          – Flamur Tahiri                   (SV Berlin-Lichtenberg)

PN         -Adnan Ukella                   (SC Colonia 06 Köln)

75 kg: Tom Schröter-Schumann (BC Dreiländereck Zittau)

PN         -Roman Schäfer               (BSK Hannover Seelze)

91kg: Lukas Risch                            (BR Delitzsch)

tko2.N. – Gevorg Kalashyan        (SV BR Bernburg)

 

Frank Hillmer

Sportwart BVS

Comments are closed.

Post Navigation