Box- Verband Sachsen e.V.
Jugend- und Sportkommission

LM 27.+ 28.09.2014

Sportwart

 

Mülsen:

Im Sportzentrum Neuschönburg fanden am Wochenende die sächsischen Landesmeisterschaften der Elite und der Frauen sowie die Bestenermittlung der Männer (Boxanfänger) statt.

Eröffnet wurden die Titelkämpfe vor über 300 Zuschauern zum Halbfinale vom Mülsener  Bürgermeister Herrn  Hendric Freund. Zum Finale am Sonntagvormittag kamen immerhin auch knapp 150 Boxinteressierte. Ehrengast war an beiden Tagen der früherer Europameister und Vizeweltmeister im Halbmittelgewicht Enrico Richter aus Gera. Der aus dem sächsischen Pirna stammende Richter  war einerseits begeistert  von der “ perfekten Organisation dieser Meisterschaften“  und zeigte sich aber auch von den guten Leistungen der Faustkämpfer beeindruckt. Das Mittelgewichtsfinale war bis zum Abbruch „ein Fight auf höchstem Niveau“, aber auch im Superschwergewicht sah  er „ansprechende Boxkost“. Der KSSV Zwickau hatte kurzfristig noch den krankheitsbedingten Ausfall von Michael Kaliada zu beklagen, so dass nur noch 4 Teilnehmer aus der Muldestadt im Mülsengrund aktiv waren.

Ihren Titel erfolgreich verteidigen konnte im Leichtgewicht die 25jährige Dajana Schewitz mit zwei knappen Punktsiegen gegen Tina Heimpold (Mittweida) und gegen Anett Fischer (Mutzschen).

In der Bestenermittlung verlor im Halbweltergewicht der 24jährige Steffen Mendrok gegen Robert Wagner (Pama Freiberg) nach Punkten.

Im Finale der Elite unterlag André Pommer (KSSV) im Leichtgewicht dem erfahrenen David Gork (BC Chemnitz) trotz einer ansprechenden Leistung nach Punkten. Philipp Freund (KSSV) wurde im Halbfinale vom Neuwelter David Eichholz nicht allzu sehr gefordert, zeigte allerdings schon da einige Deckungslücken. Im mit Spannung erwarteten Finale gegen den Chemnitzer Robin Zipper, u.a. früherer deutscher Juniorenmeister, sahen die Zuschauer dann einen hochinteressanten Kampf, vorwiegend in der Halbdistanz, doch Mitte der zweiten Runde ging der Zwickauer nach einem klassischen Leberhaken überraschend und plötzlich ko. Um das Phrasenschwein zu bedienen, „das ist Boxen“!, sagten die Fachleute am Ring.

In der Halbfinalveranstaltung zeigten die Zwickauer Nachwuchstalente Elias Wagner, Justin Merkel, Jonathan Brunner und Mario Pervan unter Leitung der KSSV- Übungsleiter Rico Roscher und Heiko Matthes in Rahmenkämpfen ihr gewachsenes Können.

Für die beste technische Leistung wurden der Chemnitzer Routinier René Benirschke und für die beste kämpferische Leistung der Bautzener Richard Hillebrand mit einem Ehrenpokal geehrt.

An beiden Tagen sorgte die Ortmannsdorfer Rockband „Promillos“ mit  toller Musik und  passenden Lichteffekten für eine grandiose Ringatmosphäre. Rhytmisches Klatschen der Zuschauer begleitete zusätzlich noch jeden einzelnen Boxer in den Ring.

Der KSSV Zwickau, als Ausrichter des Boxverbandes Sachsen beauftragt, sorgte für den reibungslosen Ablauf im und um das Seilquadrat. Ein riesengroßer Dank gilt aber auch den fleißigen Helfern des SV 1861 Ortmannsdorf, die das gesamte Umfeld der Veranstaltung perfekt organisierten. Der Vizepräsident des Boxverbandes Sachsen, Herr Olaf Leib, war vor allem sehr angetan von dem begeisterten Publikum, welches zum größten Teil noch nie Boxen live gesehen hat.

„Nach dem internationalen Chemnitzer Boxturnier am Wochenende davor also bereits das nächste spektakuläre Box-Event in Sachsen“, so Leib zufrieden.

Die Ergebnisse:

Elite:
-52 kg: Ronny Beblik (BC Chemnitz 94) kampflos  
-60 kg: David Gork (Chemnitz) – André Pommer (KSSV Zwickau) n.P. (3:0)
-64 kg: Chris Förster (SV Einheit Mutzschen) – Steven Ceplevicius (ESV Delitzsch) tko 1.
-69 kg: Jan Ualikhanov (Boxteam Oelsnitz/V.) – Mansur Gazaev (MSV Bautzen) n.P. (3:0)
-75 kg: Philipp Freund (Zwickau) – David Eichholz (SG Neuwelt) n.P. (3:0)
  Robin Zipper (Chemnitz) – Philipp Freund ko 2.
-81kg: René Benirschke (Chemnitz) – Tim Jurschik (SV Post Germania Bautzen) n.P. (3:0)
  René Benirschke – Mirco Fuhrmann (Delitzsch) tko1.
-91kg: Richard Hillebrand (Post Bautzen) – Viktor Krause (MSV Bautzen) tko 2.
  Markus Finke (Boxteam Gero Döbeln) – Frederic Pöthig (Post Bautzen) n.P. (3:0)
  Markus Finke – Richard Hillebrand n.P. (3:0)
+91kg: Moritz Reichelt (SV Pama Freiberg) – Erik Thalheim (Radeberger Boxunion) n.P. (3:0)
  Philipp Gruner (Chemnitz) – Moritz Reichelt n.P. (3:0)
Frauen:
-60kg: Dajana Schewitz (Zwickau)- Tina Heimpold (TSV Fortschritt Mittweida) n.P. (2:1)
  Dajana Schewitz – Anett Fischer (Mutzschen) n.P. (3:0)
Bestenermittlung Männer:
-64kg: Robert Wagner (Freiberg) – Steffen Mendrok (Zwickau) n.P. (3:0)
-69kg: Pascal Starosta (Chemnitz) – Martin Seifert (BC Ergebirge Breitenbrunn) n.P. (3:0)
-75kg: David Eichholz (Neuwelt) – Lars Deter (Breitenbrunn) n.P. (3:0)
-81kg: Thomas Büttner (Neuwelt) – Maximilian Mahr (Post Bautzen) n.P. (3:0)
-91kg: Roy Hadamietz (Radeberg) – Johannes Siemens (Post Bautzen) tko 2.
Roy Hadamietz – Philipp Frei (Post Bautzen) tko 2.
+91kg: Christoph Fiebig (Post Bautzen) – Sven Hübner (NSV Gelb-Weiß Görlitz) n.P. (3:0)
Karim Touati (Chemnitz) – Christoph Fiebig n.P. (3:0)

Comments are closed.

Post Navigation