Das 14. Manfred Hillmer- Gedächtnisturnier veranstaltete der KSSV Zwickau im Gasthof Stangendorf im Mülsengrund unter toller Mithilfe der Gastwirt – Familie Pester.

Boxer aus weiteren 8 Vereinen Sachsens zeigten ihr boxerisches und kämpferisches Können vor 150 Zuschauern in allen Altersklassen des DBV. Im Beisein von BVS-Präsident Olaf Leib erhielten alle 15 Sieger einen goldenen Pokal, die Verlierer wurden mit einem silbernen getröstet. Ein großer Dank gilt auf diesem Wege allen teilnehmenden Vereinen, denn alle vorher geplanten Kämpfe des Veranstalters fanden statt, ohne jeglichen Ausfall. Sicher ein Novum.

Unter der Leitung von Supervisor Benjamin Kahlert (Chemnitz) musste das Kampfgericht einige knappe Urteile fällen, sie fanden aber immer den richtigen Sieger!!!

Die besten Kämpfe sahen die Zuschauer bei den weiblichen Kadetten. Emma Wolf (SG Neuwelt) siegte in einem technisch anspruchvollen Kampf gegen Melina Schwarz (Post SV Bautzen) knapp nach Punkten.

Bei der Jugend gewann im Mittelgewicht Lukas Hallbauer (Neuwelt) gegen Marten Kraft (Post  Bautzen) sowie bei der Elite ebenfalls im Mittelgewicht der technisch versierte Manuel Jorde (SV Germania Mittweida/LSP) gegen den kampfstarken David Eichholz (Neuwelt) und im Halbschwergewicht Thomas Büttner (Neuwelt) gegen Norman Baar (TuS Oelsnitz/E.) jeweils nach Punkten.

Lokalmatador Richard Pester (KSSV Zwickau) präsentierte sich gegen Florian Dörner (Oelsnitz/E.) im Weltergewicht der Elite deutlich verbessert im Ring und gewann unter dem tosenden Applaus seiner Fans einstimmig durch Punktwertung. Auch im nächsten Jahr wird das Turnier wieder in Stangendorf stattfinden, dann aber schon im April und zwar am 28.04.2018

 

Frank Hillmer – Sportwart des Boxverbandes Sachsen

Comments are closed.

Post Navigation