Ausrichter/Wettkampfstätte/Ablaufplan

KSSV Zwickau
Sportforum Eckersbach, Wostokweg 31, 08066 Zwickau

Halbfinale 13.11.2021

Wiegen/Arzt: 09.00 Uhr – 10.00 Uhr

Auslosung: 10.15 Uhr – 10.45 Uhr

Beginn: 12.00 Uhr

Finale 14.11.2021

Wiegen/Arzt: 08.30 Uhr – 09.00 Uhr

Beginn: 10.00 Uhr

 

Alters- und Gewichtsklassen

Elite Jahrgänge 2002 bis 1981

Der Jahrgang 2003 ist ebenso startberechtigt, wenn zum Tag der Landesmeisterschaft das 18. Lebensjahr vollendet ist. Registrierung der AK Elite im Startausweis erforderlich!

männlich: 48kg, 51kg, 54kg, 57kg, 60kg, 63,5kg, 67kg, 71kg, 75kg, 80kg, 86kg, 92kg, +92kg

weiblich: 48kg, 50kg, 52kg, 54kg, 57kg, 60kg, 63kg, 66kg, 70kg, 75kg, 81kg, ü81kg

 

Meldung

Es können mehrere Sportler(innen) pro Alters- und Gewichtsklasse gemeldet werden. Bei der Meldung ist eine Rangfolge festzulegen (1, 2, 3, usw.).

Bis zum 08.11.2021 die Vereine direkt an:

Sportwart des Box-Verband Sachsen e.V. Frank Hillmer

0163 25 16 640

hillmer.frank@gmx.de

Die Meldung muss unbedingt enthalten: Name, Vorname, Geburtsdatum, Gewichtsklasse, Anzahl der Kämpfe, Siege, Niederlagen, Remis sowie die Staatsangehörigkeit bei Ausländern.

 

Auslosung

13.11.2021, 10.15 Uhr nach dem Wiegen/Arzt direkt vor Ort

Offizielle Ausschreibung: Ausschreibung gesamt als PDF (Anzeige/Download)

01.- 03. 10.2021 – 29. ICBT – SH am Schloßteich

Box- Verband Sachsen e. V.
Boxclub Chemnitz 94, Erstliga Boxteam – Chemnitzer Box- WÖLFE

Turnier der Partnerstädte Chemnitz und Traditionsturnier des BV Sachsen

AKs Junioren/Jugend/Elite – weiblich/männlich

Hallo liebe Boxsportfreunde/Innen,

unser traditionsreiches Sportturnier hat sich prächtig entwickelt. Seit Jahren wird es genutzt
von vielen nationalen sowie internationalen Boxsportteams um nötige Erfahrungen zu sammeln
als auch Sportkameradschaft zu pflegen.

In Vorbereitungen der anstehenden Meisterschaften in vielen AKs ist dieses Turnier
terminlich in 2021 sehr passend. Sowohl im männlichen als auch besonders im
weiblichen Bereich sind eine Vielzahl von Gewichtsklassen ausgeschrieben.

Ebenso bemüht sich das Helferteam der Chemnitzer BOX- WÖLFE um die logistischen
Herausforderungen akribisch und solide.

Bitte plant alle das Wochenende als Boxhöhepunkt in Sachsen und seid vor Ort,
Sporthalle am Schloßteich in Chemnitz. Anbei der Ablaufplan und weitere Infos.

Turnierleitung

 

Download Meldeformular

Download Ablaufplan

 

Werte Boxsportfreunde,

 

aus aktuellem Anlass und der Krisenlage in Europa im Allgemeinen und Deutschland im Speziellen muss ich Euch heute mitteilen, dass die Landesmeisterschaften in Bautzen, wie auch die Mitteldeutschen Meisterschaften in Roßwein im olympischen Boxsport abgesagt sind. Dies wurde heute aufgrund der aktuellen Sachlage und den Empfehlungen verschiedener Organisationen im Box-Verband Sachsen entschieden.

Wir als Veranstalter möchten die Landesmeisterschaften zu einem späteren Zeitpunkt durchführen.

Die Gesundheit der Athleten/Athletinnen, der Trainer/Trainerinnen wie auch der Zuschauer/Zuschauerinnen steht stets im Vordergrund.

 

Neue Planung:

Landesmeisterschaften AK Schüler, Kadetten, Junioren vom 11.07. bis 12.07.2020 in Limbach-Onerfrohna bei Chemnitz.

Meldetermin 26.06.2020 an Jugendwart Robin Zipper.

Landesmeisterschaften AK Jugend und Elite
Halbfinale 03.10.2020 in Zwickau
Finale 17.10.2020 in Delitzsch

Meldetermin 23.09.2020 an Sportwart Frank Hillmer.

Ich hoffe, dass sich die Lage insgesamt alsbald normalisiert.

Bitte diese Info an die Boxsportfreunde in Sachsen streuen.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

 

Mit freundlichem Gruß

Robin Zipper – Jugendwart BVS

Über 30 hochbrisante Boxduelle beim 28. Internationalen Chemnitzer Boxturnier 2019

In den Altersklassen Junioren, Jugend und Elite konnten die Sachsen mit den Chemnitzer WÖLFEN besonders im Nachwuchs überzeugen. Die Gästeteams zeigten sich angetan vom großartigen Fluidum und der äußerst familiären Atmosphäre.

Abschlussbild Boxturnier 2019

Zum 28. mal luden die Chemnitzer BOXWÖLFE Chemnitzer Partnerstädte und befreundete internationale Boxsportler zum Traditionsturnier des Box- Verband Sachsen ein. Die anwesenden Zuschauer erlebten ein geballtes Wochenende voll mit olympischem Boxsport in der Sporthalle am Schloßteich. An drei Wettkampftagen wurden brisante und emotionale Duelle um den Sieg geboten. Am Ende jubelte das Sachsenteam sehr glücklich und überzeugend. Wie im Vorjahr behaupteten sich die Sachsen gegen ihre starke Konkurrenz und sicherten sich den Pokal der Stadt Chemnitz für den Mannschaftssieg. Zum tollen Mannschaftsieg trugen die Erfolge von Evan Escher, Nick Hänel, Thoralf Schöllner, Maxi Klötzer und Jan Ualikhanov maßgeblich bei. Starke und international erfahrene Boxer/Innen nahmen am Turnier teil, lieferten sich teilweise harte Gefechte und es kam zu knappen Duellen. Die Ehrung als „Bester Boxer“ des 28. Turniers konnte nach großartigen Siegleistungen gegen Eduardo Bajak Ba/Wü, Angelo Jr. Pena Schweiz und Cas van Peer Niederlande der Sachse Jan Ualikhanov erfahren. Mit den Ehrenpokalen “Bester Kämpfer” wurde Fabio Buffalino Schweiz ausgezeichnet und „Bester Techniker“ der Hesse Franklyn Dwomoh BC Marburg.

Das Chemnitzer Markenzeichen, internationaler Leistungsanspruch in familiärer Atmosphäre hat sich erneut prächtig bewährt. So wurde der Abend vor den Finalkämpfen genutzt, ein Team Grillfest direkt mit Kulturprogramm in und an der Sporthalle am Schloßteich zu erleben. Am Freitag trafen sich alle Mitglieder der Delegationsleitung auf Einladung des Präsidenten des Box- Verband Sachsen im WÖLFE Lokal Wirtshaus Kirschbaum zum Sportfachlichen
Erfahrungsaustausch in geselliger Runde. Renè Benirschke, erfolgreicher WÖLFE Boxer und Trainer, der jetzt als Trainer in Frankfurt / Oder tätig ist, wurde für seine Verdienste um das
olympische Boxen mit der Eintragung in das Ehrenbuch der Chemnitzer Wölfe ebenso wie der Hallenser Teamchef Gert Fröhlich, geehrt.

Der sächsische Boxverband als Veranstalter und die Chemnitzer Wölfe als Ausrichter des Turniers ziehen ein zufriedenes Fazit zu ihrer Traditionsveranstaltung. Dank geht an die angereisten Sportler/Innen, Trainer und Funktionäre sowie an das solide Kampfrichterteam mit dem Supervisor und Kampfrichterobmann Erich Dreke. Die Wölfe bedanken sich zudem ganz herzlich bei ihren vielen fleißigen Helfern, die drei Tage lang für die tolle familiäre Atmosphäre sorgten. Ein besonderer Dank geht an die Stadtverwaltung Chemnitz und den Stadtrat Chemnitz sowie die Sponsoren, die die Ausrichtung des Turniers mit ermöglichten.

Mit boxsportfreundlichen Grüßen
Olaf Leib – Präsident / Landestrainer

Boxturnier 2019 Wertungen

11:10 WÖLFE Sieg gegen das Boxteam Hessen

Bereits am 13. Januar wurde der Auswärtskampf in Darmstadt mit 14:9 siegreich geboxt durch die Chemnitzer BoxWÖLFE. Mit diesem Sieg in der 1. Bundesliga konnten die Sachsen einen tollen Start in der Saison 2017/18 mit Platz 3 im Gesamtklassement erreichen.

In der neuen Saison 2018/2019 starten die Hessen und Sachsen in der 2. Bundesliga, die Gründe sind sehr vergleichbar. Fremdlegionäre sind wichtig für das Gesamtleistungsgefüge und die Konkurrenzfähigkeit innerhalb der Deutschen Bundesliga. “Eigengewächse” aus dem Verein und dem Bundesland sind ganz wichtig und nötig, Identifikation mit Fans, Freunden sowie Sponsoren und die wichtige Entwicklung der Athleten.

In der Reinhard Sporthalle in Darmstadt fand der Vergleich statt und hatte seine Brisanz. Die Hessen waren auf Sieg eingenordet. Wir Chemnitzer sollten einfach einen guten Lauf haben. Mit den Jungspornen um Ali Dohier und Aram Aibyan wurde ausgezeichneter Boxsport geboten. Der zu Recht verletzungsbedingte Abbruch bei Ali Dohier im Weltergewicht war nötig aber die Punktwertung fand nicht unsere große Zustimmung. Die großen Stützen im Verein waren die Altlegionäre Ronny Beblik und Philipp Gruner. Beide beruflich bedingt nicht in Bestform, konnten jedoch ihre Gefechte gewinnen. Bei Gruner hatten wir böse Befürchtungen, da der Ringrichter das 3 malige Zahnschutz ausspucken des Gegners tolerierte und nicht ansatzweise ahnte. Seine Punktrichterkollegen nahmen dies ganz anders zur Kenntnis und Philipp wurde zum knappen und verdienten Sieger erklärt. Der Teamsieg stand somit!

Ein schöner und wertvoller Boxsportabend mit guten Gefechten im Ring, SIEG für die Chemnitzer BOXWölfe, ganz toll.

Termine und Ergebnisse 2.BL Stand 11.11.2018

Bereits am 24.11. kommen die Kämpfer von Weser BR Bremerhaven nach Chemnitz, sie konnten völlig überragend die GIANTS Hamburg gestern deklassieren.

Olaf Leib – Manager / Landestrainer

Bei den internationalen deutschen Juniorenmeisterschaften im Ostseebad Binz war der Boxverband Sachsen mit 14 Sportlern vertreten und wollte eigentlich mit einigen der 14 bis 16jährigen in den Medaillenbereich vordringen.

Am Ende standen allerdings nur 2 Bronzemedaillen auf der sächsischen Habenseite. Insgesamt schon enttäuschend, da viele Hoffnungen ihr Leistungspotential zum Saisonhöhepunkt nicht abrufen konnten.

Nur die Zwickauer Elham Jusofie und Franz Klink, der Bornaer Abdul-Rakhim Davletmurzaev sowie mit Abstrichen der Leipziger Thoralf Schöllner zeigten bedingungslosen Einsatz, um überhaupt erst einmal eine Siegchance zu haben. Alle anderen boxten einfach nur mit.

Die Bronzemedaille verdiente sich im Schwergewicht Franz Klink (KSSV Zwikau) mit einer willensstarken Leistung im Viertelfinale gegen Heinrich Heine (BR Eintracht Frankfurt/O.). Trotz großen kämpferischen Einsatzes gegen Ibragim Adamov (SV Stahl Schöneweide) blieb Klink die Finalchance verwehrt und er unterlag mit 0:5, obwohl er die Schlussrunde für sich entscheiden konnte.

Richard Philipp (BSG Sebnitz/LSP) hatte Glück, durch ein Freilos ins Halbfinale einzuziehen. Dort unterlag er dem späteren Meister Francesco Messineo (Pugilist Bruchsal) mit 0:5-Punkten.

Frank Hillmer – Sportwart BVS